shadow_left
Logo
  • German formal - Sie
  • Français
  • English
  • Italian
Shadow_R

Althistorische Rundgänge

Geschichte Zermatt

Führungen & Ausflüge

Wallis
Schweiz
Italien
 
   
Geschichte Zermatt Drucken

Im Jahre 1280 wurde das Dorf am Fusse des Matterhorns erstmal Urkundlich unter dem Namen "Pratobornum" erwähnt. Viele Benennungen wie z.B. Vallis de pra Borno Praborne und ähnlichen Gedanken etwa Matte Quellgebiet, oder Matte in den Grenzmarken.

Im Gemeindesiegel befinden sich heute noch der lateinische Name "Vallis Prato Borni". Zermatt ist demnach die deutsche Namensbegleichung welche erstmals im Jahre 1495 und 1544 erwähnt wurde.

4800 v.Chr.    erste primitive Siedlungen in der Gegend von Schwarzsee.

2. Jh.n.Chr.    Eine Topfindustrie wird in Zermatt aus jener Zeit gefunden, jedoch keine ganzjährige Siedlung vorhanden.     Allemannische Volksstämme besiedeln Zermatt vom Theodulpass herkommend und vermischen sich mit römischen Stämmen.

13. Jh              Zermatt gehört mit Haus und Hof dem Bischof von Sitten. Der Klerus übertrug seine Rechte teilweise an weltliche Lehnsherren.

1528                am 1. Dezember kaufte sich mehr als die Hälfte der Zermatter Bevölkerung von Ihren Herrschaften und Zehntenrechten los.

1540                am 25. Januar gründen die Oberhäupter dieser 115 neuen freien Familien in der Kirche von Zermatt eine eigene Gemeinde ein Meiertum.

1576                am 2. Juli gründen weitere 35 Familien eine Gemeinde nach dem gleichen Muster

1579                am 4. März schliessen sich die beiden Gemeinden zu einer Bauernzunft zusammen

1618                am 23. Dezember auch die zuletzt frei gewordenen 39 Haushaltungen

1621                am 21. Januar wird eine Eigenverwaltung mit Verfassung eingerichtet. Somit bestanden in Zermatt 3 Gemeinden mit 3 verschiedenen Gerichtsbarkeiten.

1791                am 14. Juni schliessen die 3 Gemeinden sich zu einer Gemeinde zusammen

1798                Zermatt wird wie das ganze Wallis von Frankreich einverleibt. Der noch junge Rechtsstand nimmt ein blutiges Ende.

1814                Bonaparte wird gestürzt, das Wallis wird wieder eine Republik

1815                das Wallis tritt dem Bund der Eidgenossen bei

1855                Erstbesteigung des Monte Rosa

1860                Spaltung der Zermatter wegen Nutzung der Burgergüter

1865                Erstbesteigung des Matterhorns

1867                erst der Statthalter von Visp schafft einen dauerhaften Frieden im mehrjährigen Burgernutzungszwist. Daraus entsteht ein Burgerreglement.

1873                Errichtung einer Morse-Telegraphstation

1898                Die Gornergratbahn (erste Zahnradbahn die mit Elektrizität betrieben wird) wird eröffnet

                         Die ersten Skifahrer finden den Weg nach Zermatt

1901               Bau der Wasserversorgung und Kanalisation

1914               das Baureglement wird revidiert

1931               Kantonales verbot des Automobilverkehrs in Zermatt für 15 Jahre. Später wurde abgestimmt, dass keine Autos in Zermatt benützt werden können.

1946                erstes internationales Skirennen in der Schweiz